Wett Tipps Sportwetten Tipps und News

3Feb/12Off

Fussballwetten sehen Bayern trotz Auftaktpleite als Top Favorit

Dicke Luft beim FC Bayern. Nach der allseits gelobten Rückrundenvorbereitung im sonnigen Doha, hatte niemand mit der klaren Niederlage in Mönchengladbach gerechnet. Es ist schon eine ganze Weile her, dass der Rekordmeister so vorgeführt wurde, wie bei der 1:3-Niederlage im Borussen-Park. Die Abwehr leistete sich einen Patzer nach dem anderen, aus dem Mittelfeld kamen so gut wie keine Impulse und in der Spitze fehlte es Gomez und Co am gewohnten Killer-Instinkt.

 

Mit der Niederlage ging auch der Vorsprung auf die Verfolger Dortmund und Schalke flöten, die jetzt punktgleich mit den Bayern an der Spitze liegen. Am Samstag gegen Wolfsburg zählen für die Münchner nur drei Punkte, ein erneuter Patzer könnte die Mission Meisterschaft ernsthaft gefährden. Glaubt man der Statistik ist der Heimsieg gegen die Wölfe nur eine Formsache, der VfL hat noch nie im München gewonnen und konnte überhaupt erst drei von 29 Partien gegen die Bayern für sich entscheiden. Hinzu kommt die eklatante Auswärtsschwäche der Wolfsburger, vier Pünktchen auf fremdem Terrain markieren den aktuellen Negativrekord in der Liga.

 

Felix Magath sieht die Chancen seiner Elf realistisch, und stellte vor der Begegnung nüchtern fest: „Der FC Bayern hat die bessere Mannschaft und ist der klare Favorit bei Fussballwetten zu dieser Begegnung.“ Zudem gibt es sicher bessere Momente um auf den Rekordmeister zu treffen, als direkt nach einer bitteren Niederlage. Magath fürchtet nach eigenen Worten eine Trotzreaktion der Münchner. Zu allem Überfluss darf der gegen Gladbach gesperrte Franck Ribery am Samstag wieder spielen, der Franzose hat seine Sperre abgesessen und wird erfahrungsgemäß besonders motiviert auftreten.

 

Die fehlende sportliche Qualität könnten die Wölfe theoretisch durch mannschaftliche Geschlossenheit wettmachen. Durch die zahlreichen Neuzugänge und die ständigen personellen Wechsel, die auf das Konto Magaths gehen, hatte das Team aber keine Chance sich aufeinander abzustimmen. Zum Rückrundenauftakt präsentiert der Trainer erneut vier Neulinge in der Startelf. Gegen den 1. FC Köln (1:0) ging das Experiment noch gut, bei den Bayern droht am Samstag aber eine Demontage.

Comments (0) Trackbacks (0)

Sorry, the comment form is closed at this time.

Trackbacks are disabled.